Translations of this page:

Die drei Möglichkeiten, eine Kontur in eine Fläche umzuwandeln

Leider gibt es bei Illustrator ab Version 9 mittlerweile drei Wege, welche alle ein unterschiedliches Ergebnis liefern.

Diese Beschreibungen gelten nicht für Illustrator CS3, näheres dazu weiter unten.

1. Objekt » Pfad » Konturlinie

(auch als dynamischer Effekt verfügbar)

Vorteile:

  • Spitze Ecken, Runde Ecken und Überlappungen werden direkt verschmolzen
  • Abgerundete und hervorstehende Linienenden werden richtig umgesetzt
  • relativ schnell
  • auch als Effektfilter verfügbar (um Konturen beim Export automatisch in Flächen umzuwandeln)

jaa

Nachteile:

  • gestrichelte Linien werden nicht richtig umgesetzt
  • diese Vorgehensweise eignet sich nicht, wenn die entstandene Fläche über einen Pinsel, z.B. Kalligrafiepinsel erstellt wurde, denn nach dem Umwandeln erscheint die Kontur wieder in ihrem Ursprungsformat, nämlich als normale Linie. Um hier ein gutes Ergebnis zu erzielen, muss man nach dem Umwandeln die Gruppierung aufheben, und über den Pathfinder die Option verdeckte Fläche ebtfernen aktivieren.

2. Objekt » Umwandeln…

(Option Kontur angekreuzt)

Nachteile:

  • Spitze Ecken, Runde Ecken und Uberlappungen werden nicht direkt verschmolzen
  • Abgerundete und hervorstehende Linienenden werden nicht umgesetzt
  • langsamer als 1.

3. Objekt » Transparenz reduzieren

(Option Linie in Konturen umwandeln angekreuzt)

Vorteile

  • Rechnet alle Konturtypen richtig um, auch gestrichelte Konturen

Nachteile

  • bei vielen Objekten sehr langsam
  • Spitze Ecken, Runde Ecken und Uberlappungen werden nicht direkt verschmolzen/kombiniert
  • Rundungen erhalten unter Umständen viele unnötige Ankerpunkte
  • Nach dem Anwenden von Pathfinder » Verdeckte Flächen entfernen muss man gelegentlich von Hand verwaiste kleine Objekte und Ankerpunkte löschen (letzteres geht auch über Objekt » Pfad » Aufräumen)
  • Bei Konturstärken unter 0,34 Pt werden Runde Ecken nicht mehr korrekt umgewandelt
    Tipp: Man vergrößert seine Objekt (z.B. 200%) bevor man die Funktion anwendet und verkleinert sie anschließend wieder (50%), Konturen skalieren muss dabei aktiviert sein.

Die Entscheidung

Illustrator 9-CS2: Nun gilt es zu entscheiden, wann man welche Methode einsetzt. Im Grunde ist die Entscheidung aber ganz einfach: Solange man keine gestrichelten Linien verwendet nimmt man Methode 1, sonst Methode 3. Methode 2, welche auch U. Sagmeister vorgeschlagen hat, bringt meiner Erfahrung nach mit Illustrator 10 keine Vorteile, sondern nur Nachteile.

Illustrator CS3: Laut Adobe wurde in Adobe die Grafikengine komplett überarbeitet. So verhalten sich Objekt→Umwandeln und Konturlinie nun identisch und Transparenz reduzieren erzeugt mehr Ankerpunkte und nicht verschmolzene Pfad. Bei CS3 kann man also wieder getrost auf Konturlinie setzen.

 
tutorials/grundlagen/linie_in_flaeche.txt · Zuletzt geändert: 2009/08/17 21:12 von 84.56.248.5
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki